Die Regel

Einheitliche Cegoregel für die Schwarzwaldmeisterschaft

 

 

Cegoregel


1.   Es wird mit vier Spielern gespielt.
2.  Gesamtdauer 48 Spiele in zwei Durchgängen. Nach 24 Spielen werden die              Plätze  neu zugelost.
3.   Die Karten werden der Reihenfolge nach ausgegeben
4.   Alle Spieler haben die Karten vor dem Spiel nachzuzählen. Bemerkt ein Spieler erst nach Spielbeginn
oder während des Spieles das seine Karten nicht stimmen, so wird sein Spiel als verloren gewertet und
ihm als Durch aufnotiert.
5.  Bei nicht oder falschem Verlegen, oder bei falschen Bekennen gilt das Spiel als verloren, sobald der
Stich umgedreht ist. Dem Verlierer wird ein Durch aufnotiert. Das Spiel ist für den verloren, der
falsch ausgespielt hat.
6.  Während des Spieles darf auf andere Spieler kein Einfluss ausgeübt werden, ebenso keine Karte
angedeutet oder angezeigt werden. Vorwerfen ist nicht erlaubt.
7.   Nach dem der 3. Stich umgedreht ist, darf nicht mehr in die auf dem Tisch liegenden Karten geschaut
werden.
8.   Alle Spieler haben darauf zu achten, dass richtig angeschrieben wird. Jedes Spiel wird mit Plus bzw.
Minus notiert. Das Spiel selbst wird auch notiert. Sollten beim Schreiben solche Fehler passieren, die
nicht mehr nachvollziehbar sind, so wird die komplette Runde nicht gewertet.
9.    Gezählt wird mit zwei Karten 39 zu 40.
10.  Gerechnet und geschrieben wird nach Fach.
Beispiel 1: Gespielt 1 Halbe. Verloren mit 34 zu 45. Sind 2 Fach. Pro Fach 5 Punkte
(also 10) x 2 (Halbe) = 20 Punkte geschrieben.
Beispiel 2: Gespielt Eine. Gewonnen mit 41 zu 38. Sind 1 Fach. pro Fach 5 Punkte
x 3 (Eine) = 15 Gerundet 20 geschrieben.
11.   Ist ein Spiel angesagt so muss dies auch gespielt werden d.h. es darf nicht erhöht werden.
12.  Ultimo muss sofort angesagt werden. Ultimo geht vor, dann kommt Solo - Piccolo - Bettel - Cego -Räuber.
13.   Solo verliert einfach und gewinnt doppelt. Solo ist keine Pflicht.
14.   Ultimo zählt 80 (letzter Stich mit der Geiß) Die Augen werden nicht gezählt.
15.   Piccolo zählt 40 ( ein Stich)
16.   Bettel zählt 30 ( kein Stich)
17.   Räuber zählt 40. (die meisten Augen verlieren) Räuber wird ohne Regel gespielt.
Ansager verliert doppelt, also 80. Bei Punktgleichheit mit dem Ansager, verliert der Ansager.
18.   Das Fach kostet 5 und wird auf zehn aufgerundet. Ausbezahlt wird 1 zu 1.
Cego = 1 fach 5 Punkte, (wird auf 10 aufgerundet)
·  Cego-Halbe = 2 fach (Leere muß rausgelegt werden, Bild kann gespielt werden.)
·  Cego-Eine = 3 fach
·  Cego-Eine Leere = 4 fach ( Leere muß rausgelegt werden, Bild kann gespielt werden.)
·  Cego-Zwei Leere = 5 fach (zwei Leere Karten rauslegen)
·  Cego-Zwei Verschiedene = 6 fach
·  Cego- Kleiner Mann = 7 fach
·  Gegensolo = 2 fach
·  Gegensolo-Halbe = 3 fach
·  Gegensolo-Eine = 4 fach
19.  Bei Unstimmigkeiten zwischen den Spielern ist sofort der Schiedsrichter zu rufen. Dieser entscheidet dann und hat das letzte Wort.


Wir wünschen allen Teilnehmern ein
“Glückliches Händchen” und ein „Saugut Blatt”.