Cego News

116 Cego-Spieler bei den DOBA-Oldis in Bräunlingen
Andreas Gutmann jetzt vor Karl Heinz Butschle

Die DOBA-Oldis, unter der Regie von Marcus Ewald, konnten den reichlich bestückten Gabentisch erneut mit einer "geschlachteten Sau" bereichern, was den Appetit auf CEGO für 116 Spieler zusätzlich anregte.

Mit seinem 3.Platz in Bräunlingen mit 750 P. hat sich Andreas Gutmann in der Gesamtwertung schon etwas abgesetzt. Platz 2 belegte gestern Rupert Blessing mit 850 P. und Sieger mit 880 P. war mit Roland Schey aus Bruggen erneut ein neuer Name auf dem obersten Siegertreppchen.

Im Gesamtergebnis mußte Karl Heinz Butschle nach wochenlanger Führung Andreas Gutmann an sich vorbeiziehen lassen.

Otmar Egle bleibt weiterhin in Lauerstellung. Abstürze mußten gestern leider Herbert Kreutter und Kurt Wintermantel hinnehmen. Waren es vor einer Woche noch 10 Titelanwärter, so werden es jetzt wohl die derzeit "Besten Vier" unter sich ausmachen. Erneute Überraschungen würden der Meisterschaft aber weiterhin guttun.

Johann Ganter, einer der besten Cegospieler im Schwarzwald, erlebt derzeit einen ganz bitteren Cegowinter. Liegt er doch bei gespielten 11 Turnieren mit Minus 2270 Punkte auf dem vorletzten Tabellenplatz. Wir alle hoffen doch sehr, daß er am kommenden Spieltag im Glottertal (bestimmt bei Frühlings-Temperaturen) aus dem "Cego-Winterschlaf" erwachen wird.

 

Herzliche Einladung für Samstag 30.März 2019  19.30 h in Wissers Sonnenhof ins Tal zu kommen

und

einen besonderen Dank an die DOBA-Oldis nach Bräunlingen.

zurück...

Keine Kommentare