Cego News

132 Teilnehmer kämpfen um Punkte
ZG-Raiffeisen-Cego bleibt eine Extraliga

Lokalmatador Lorenz Neininger in Bräunlingen auf Rang 3

Punktgleich mit der 2. Franziska Winterhalter

 

Lorenz Neininger wird in Bräunlingen 3. mit 770 Punkten und stabilisiert sich damit auf Rang 3 der Gesamtliste zur Schwarzwaldmeisterschaft. Die selbe Punktzahl erspielt sich Franziska Winterhalter aus Hüfingen und wird 2.. Endlich gelang auch ihr mal ein großer Wurf. Sie steht nun in der Gesamtwertung als beste Frau auf Rang 27. Karl-Heinz Butschle der in der Schwarzwaldmeisterschaft Führende glänzt ebenfalls wieder mit satten 500 Punkten und baut damit seine Führung auf nunmehr stolze 650 Punkte Vorsprung aus. Kurt Wintermantel zwar auf Platz 2 der Gesamtwertung aber leicht abgeschlagen. Herbert Kreutter aus Schwenningen von den Cego-Freunden Donau stabilisiert sich auf Rang 6 ebenfalls unter den ersten 10. Der Sieger von Bräunlingen, Hajo Volz aus Freiburg, bessert sein Gesamtkonto um 820 gute auf und meldet damit ebenfalls Ansprüche für die Spitzengruppe an.  Mit Siegfried Heizmann und Siegfried Schätzle sind zwei ehemalige Schwarzwaldmeister unter den ersten 10. Aber auch Manfred Metzler aus Neustadt, sowie Emil Hepting aus Hochemmingen bleiben am Ball. Verdient hätte von diesen Zehn den Titel allemal jeder. Alles perfekte Cegospieler, denen derzeit auch das Glück der Tüchtigen hold ist. Veranstalter Wolfgang Fürderer von der ZG konnte dieses Mal nur Miese abliefern. Aber so ist das halt, wenn man ein solch perfektes Cego veranstaltet. Da bekommt man den Kopf nie frei und steht von Anfang bis Ende total unter Strom. 

 

Wir sind stolz auf Wolfgang Fürderer und Klaus Hirt

von der ZG Raiffeisen

 

Was die ZG unter Regie von Wolfgang Fürderer auf die Beine gestellt hat, das hat schon ein Sonderlob verdient. Schon die Wahl der Lokalität war ganz besonders. Die Reichhaltigkeit der Tombola, der Cego und Mannschaftspreise unübertroffen. Die wunderschöne Stadthalle in Bräunlingen war ein prächtiger Rahmen für die Präsentation des Cego. Klaus Hirt kümmerte sich um die Erfassung der Spieler und die Auswertung mit dem Computer. Und alles in Allem war das Bräunlinger Cego im Rahmen der Schwarzwaldmeisterschaft ein absolutes Hightlight und allerbeste Werbung für unser geliebtes altes badisches Kartenspiel. Durch Tombola und 28 Mannschaften bekam fast jeder der 132 Spieler einen Preis. Der Hauptpreis für die Tombola wurde über Lorenz Neininger von der FDP gestiftet. Ausgegeben wurde er durch den ehemaligen Landtagsabgeordneten der FDP Nico Reith. Ein Teilerlös der Tombola geht in die gemeinnützige Bürgerstiftung der Stadt Bräunlingen. Natürlich war auch die Bewirtung durch Teile des Bräunlinger Heimatvereins super organisiert. Feine Speisen rundeten die Bewirtung ab. Jeder Cegospieler konnte schnell bedient werden.

 

Solch ein Turnier werden sich die Cegospieler merken und es für das nächste Jahr im Kalender dick anstreichen. Das Turnier der ZG Raiffeisen wird kaum zu toppen sein. Aber als gutes Beispiel für kommende Turniere geht es als gutes Beispiel voran.

 

Freuen wir uns nun auf den kommenden Sonntag, wo es wieder um Punkte für die Schwarzwaldmeisterschaft geht. Diesmal in der Brändbachhalle in Bräunlingen-Unterbränd.

zurück...

Keine Kommentare